Oct. 8, 2017


"Frau stähli geht vorbei"

2017/2018

Fabriktheater Rote Fabrik Zürich 
Kulturhof Köniz Bern,
Theater Pavillon Luzern 
Theater am Gleis Winterthur 

Ein Stück für 7 Tänzerinnen zwischen 44 und 60, die das Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten haben.
Zu einem Zeitpunkt, wenn explodierende Gesundheitskosten und Pflegekräftemangel Begriffe
wie erfolgreiches Altern und Golden Agers hervorbringen, wollen wir neue Altersbilder anregen.
Gerade der mit Jugend identifizierte Tanz ist besonders geeignet, für eine phantasievolle
Auseinandersetzung mit körperlichen und mentalen Alterungsprozessen.
Wir spielen mit der Konvention des chronologischen Alters und laden die Zuschauer ein, ihr Alter selbst zu wählen.
Denn die Greisin wie auch das junge Mädchen sind in unseren Körpern präsent.
Und zwischendurch taucht eine Figur auf, die wie aus der Zeit gefallen ist. Wir nennen sie Frau Stähli.

Konzept: Tina Mantel
Choreographie: Tina Mantel in Zusammenarbeitet den Tänzerinnen
Tanz: Andrea Maciel, Angela Stöcklin, Claudine Ulrich, Gaby Phillip
Andrea Frei, Christina Sutter, Tina Mantel
Regie: Delia Dahinden
Musik: Fatima Dunn
Licht: Antje Brückner
Kostüme: Natalie Péclard
Produktionsleitung: Sonja Marcec
Produktion: Verein Tanzmehr
Koproduktion: Fabriktheater Rote Fabrik Zürich


using allyou.net